Seite drucken - Print page

Unser Konzept

… beinhaltet vor allem: Flexibilität

Am Beutenberg Campus ist ein campusinternes Weiterbildungssystem mit differenzierten Angeboten an offenen Seminaren und Workshops sowie Inhouse-Coaching und Beratungsdienstleistungen etabliert worden. Es wendet sich an alle Beschäftigte der am Beutenberg angesiedelten wissenschaftlichen Institute und Unternehmen, unter besonderer Berücksichtigung technischer Angestellter und Verwaltungsmitarbeiter.

“weiter bilden am Beutenberg” arbeitet zurzeit an der Konzeption zu einer speziellen Fortbildungsreihe für Mitarbeiter des Beutenberg Campus.

Die Fortbildungsreihe möchte allen die Möglichkeit geben, kontinuierlich Weiterbildungsangebote zu nutzen und so ihre arbeitsrelevanten Kenntnisse zu aktualisieren. Die Angebote sollen sich also gut in die Arbeit integrieren lassen – thematisch wie zeitlich.

Die einzelnen Kurse werden als Module angeboten, wodurch die einzelnen Themen aufeinander aufbauen können, aber trotzdem individuell wählbar bleiben.

Die einzelnen Veranstaltungen sollen:

  • in kleinen Gruppen intensives Lernen ermöglichen
  • in regelmäßigen Abständen stattfinden (besser vormittags als nachmittags)

.

Für dieses Vorhaben suchen wir:

Referenten, die ihre fachliche Kompetenz zu einem speziellen Thema in das Fortbildungsprogramm einbringen können, und Freude daran haben, diese in Weiterbildungsveranstaltungen anderen Menschen anwendungsbezogen zu vermitteln.

Zurzeit gibt es fünf – erweiterbare – Themenblöcke:

A – Genetische Arbeiten
B – Verwaltungsrechtliche Themen
C – Computer-, Datenbankenarbeit

D – Softskills
E – Sprach-Workshops

Einige Themen bieten ein großes Spektrum in der Anwendung, daher ist eine Präzisierung, bzw. thematische Eingrenzung durch den Referenten in der Kursbeschreibung notwendig. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen (weiterbilden@beutenberg.de).

Für die Kursbeschreibung wichtige Daten sind:

  • Thematische Gliederung der Kursinhalte
  • Länge der Kurse
  • maximale Teilnehmerzahl
  • Raumbedarf (Seminarraum, Labor”ausflüge” für Praxiteil möglich?)
  • Termine: ab wann könnte ein Kurs aus Sicht des Referenten beginnen?

Weitere Themenvorschläge, die für den Arbeitsalltag von technischen Angestellten von Interesse sein können, sind grundsätzlich willkommen.